Nominierung Liebster Award: Was bitte? – Teil 2

By September 21, 2014 Uncategorized One Comment
Liebster Award Teil 2 Christoph Fluri-Heckenbuecker

Liebster Award Teil 2 Christoph Fluri-Heckenbuecker

Am Ende dieses Artikel geht es weiter zu meinen Fragen und wenn ich alles für den LIEBSTER Award vorgeschlagen! Aber erst einmal will ich alle verbliebenen Fragen von Maya C. Susanne beantworten:

7. Welcher Kurs hat Dir beim Bloggen am meisten geholfen?

Affiliate Power Marketing von Ralf Schmitz war mein erster Berührungspunkt und hat mir die Initialzündung gegeben. Es sind dann noch viele Dinge gefolgt, aber es war auch von Anfang an ein Volltreffer, weil ich eigentlich immer eigene Produkte und nicht nur rein Online Marketing als Affiliate machen wollte.

8. Welche Aufgabe findest Du im Online Marketing am schwierigsten?

Wie ich oben schon geschrieben habe. Trustbuilding und damit das Alleinstellungsmerkmal sind am schwierigsten zu finden. Vor allem bei Themen, die schon besetzt sind von Konkurrenten. Hier geht es ans eingemachte. Diese Frage entscheidet darüber ob man am Markt bestehen kann oder nicht. Wenn Kunden an mich herantreten und mich um Hilfe bitten, dann arbeite ich meiste Zeit an diesen Punkten. Ist die Frage klar und belastbar, also getestet und zielführend, dann ist der Rest konsequente technische Umsetzung.

9. Was machst Du, wenn Du nicht weiterkommst? (Blockade, technisches Problem)

Wenn ein Hindernis auftaucht, dann kann man es immer umgehen. Auch wenn es mühsam ist, aber ich suche solange bis ich die Lösung habe. Hier ist aber auch das Thema Outsourcing zu erwähnen. Es macht keinen Sinn Dinge in stundenlanger Arbeit umzusetzen, wenn es jemanden gibt, der das Gleiche in weniger Zeit und einem geringerem Stundensatz umsetzen kann. Umgekehrt heißt es aber auch: Hast Du kein Geld, musst Du Dich durchbeißen. Nicht aufgeben und immer wieder aufstehen heißt es dann! Das macht den Unterschied zwischen denen, die immer reden und denen die es einfach machen:

Und dann gibt es zu dem Thema mein Lieblingszitat von Franz von Assisi, dass ich mir immer wieder sage, wenn Probleme auftauchen: „Tu zuerst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche.“

10. An wieviel Projekten arbeitest Du gleichzeitig?

Momentan zwei eigene Projekte und eine Vielzahl von Kundenprojekten!

11. Welches ist Dein Lieblingsprojekt?

Beide gleich! Unmittelbarer ist vielleicht Vino Vademecum mehr präsent, da ich da eben durch die Hangouts direkten Kontakt zu Kunden habe und das intensiver wahrnehme. Aber am Ende freut mich aber auch die Arbeit an den Onlineprojekten meiner Kunden. Mein Lieblingsprojekt ist das was man zum Laufen bringt. Mein eigenes oder das des Kunden ist eigentlich egal! Es gibt kein schöneres Gefühl als die Erkenntnis, dass das Thema von den Nutzern da draußen agenommen wird.

Für den letzten Teil bitte hier klicken: Meine Fragen und die Personen, die ich für den LIEBSTER Award vorschlagen findest Du hier!

One Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.

UA-48982518-3